Garten- & Landschaftsbau-Verband

Ein neuer Garten für die Lebenshilfe

Lebenshilfe Lienz 1 smalDas Wohnhaus der Lebenshilfe im Tiroler Lienz bekam im Juni eine grüne Oase. Die Bewohner freuen sich über den ersten Sommer im eigenen Garten. Der GaLaBau Verband war federführend an diesem Charity-Projekt beteiligt.

Damit sich die Bewohner des Lebenshilfe-Wohnhauses in Lienz in ihrer gewohnten Umgebung sicher im Freien aufhalten können, rief die Leiterin des Wohnheims, Marcela Demkova, im Frühling das Projekt „Garten“ ins Leben. Sie betreut hier gemeinsam mit Kollegen zehn Klienten mit geistiger und/oder körperlicher Beeinträchtigung im Alter von 27 bis 82 Jahren. Zwei davon genießen ihre Pension, die acht anderen Bewohner des Lebenshilfe-Hauses sind in der Werkstätte tätig und arbeiten mit Holz, Textil und Keramik. „In unserem Haus fühlen wir uns wohl, aber den Garten konnten wir kaum nutzen, er war ungepflegt und verwildert“, erzählt Marcela Demkova. Nachdem sie einige Mitglieder aus dem Vorstand des GaLaBau Verbands schon länger kannte, fragte sie kurzerhand nach, ob der Verband die Lebenshilfe nicht mit ein paar Pflanzen unterstützen könnte.

Doch ein paar Pflanzen ergeben noch keinen schönen und funktionalen Garten – wer wüsste das nicht besser als Gartengestalter Herbert Eichhorn. Der Präsident des GaLaBau Verbands setzte sofort alle Hebel in Bewegung um das Projekt Garten für die Lebenshilfe Lienz auf professionelle Beine zu stellen.

GESAGT, GEPLANT, GETAN Mit Erfolg: Verbandsmitglied Gert van der Waude und sein Team von WaudeGardens (www.waudegardens.com), ebenfalls ansässig in Lienz, erklärten sich bereit, den neuen Garten zu gestalten. Es wurde ausgemessen und geplant. Unter dem Angebot fand sich schließlich die Lebenshilfe Lienz 2 smalSumme von 12.000 Euro – die Gert van der Waude kurzerhand gegen eine Null tauschte. Dieser überaus großzügigen Spende an Material und Arbeit schloss sich nach kurzen Gesprächen die Stadtgemeinde Lienz unter der Federfühung von Martin König an. Vier Tage lang hoben Mitarbeiter der Gemeinde kostenlos die Mulde für die geplante Schaukel aus und planierten die Gartenfläche. Durch effizientes Networking des GaLaBau Verbands und des befreundeten Spielplatzbauer Verbands Österreich (SBVA) fanden sich mit der Firma Acht Spielplatzservice (www.achtspiel.at) und Spielgeräte Lanz (www.naturspiele.at) zwei Unternehmen, die die lang ersehnte Schaukel und die dafür notwendige Konstruktion sponserten.

WaudeGardens sorgte schließlich für den Rollrasen und gestaltete den 120 Quadratmeter großen Garten schön und gemütlich mit blühenden Stauden und einem kleinen Naschgarten für die Bewohner.

FEIERLICHE ERÖFFNUNG
Nach einer rund vierwöchigen Bauphase im Mai, der die nicht immer ganz einfache Einholung diverser Genehmigungen voraus gegangen war (dank dem Einsatz von Lebenshilfe Regionalleiter Osttirol Dr. Fritz Mörth ohne grobe Verzögerungen), konnte der neue Garten am 4. Juni hochoffiziell mit einer kleinen Feier bei strahlendem Sonnenschien eröffnet werden. Da gab es nur lachende und glückliche Gesichter. Inge Hanser, Obfrau vom Verein Lebenshilfe Osttirol, war vom Ergebnis des Projekts so begeistert, dass sie spontan noch 200 Euro spendete, die inzwischen in eine Gartengarnitur investiert wurden.

Lebenshilfe Lienz 3 smalNeben den Vertretern der beteiligten Unternehmen und der Stadtgemeinde Lienz sowie Redakteuren und Fotografen von Regionalmedien weihten Herbert Eichhorn und Michael Aigner als Vertreter des GaLaBau Verbands mit den Bewohnern des Lebenshilfe-Wohnhauses ihren schönen neuen Garten ein. Eine ist besonders glücklich über das gelungene Projekt, Marcela Demkova: „Ich sehe unsere Bewohner jetzt fast täglich im Garten, sie sitzen draußen und lesen oder wechseln sich beim Schaukeln ab. Ganz herzlichen Dank an alle, die unseren Bewohnern ein Leben im Grünen ermöglicht haben!“

DAS PROJEKT „Ein neuer Garten für die Lebenshilfe Lienz“ wird übrigens nicht die letzte Charity-Aktion des GaLaBau Verbands bleiben. Im nächsten Jahr soll die Lebenshilfe Vorarlberg unterstützt werden.

Perfekte Teamarbeit:
Michael Aigner und Herbert Eichhorn vom GaLaBau Verband
mit Gartengestalter Gert van der Waude.

TEXT BIRGIT TEGTBAUER, FOTOS GALABAU VERBAND ÖSTERREICH

Aktuelle Fachartikel

Banner baumit GALABAU baumit   

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung einverstanden Ablehnen